Zum Hauptinhalt springen

Kräuteranbau

Mit einer Anbaufläche von rund 3.000 ha ist Bayern bundesweit eines der bedeutendsten Anbauregionen für Heil- und Gewürzpflanzen.

Die bayerischen Anbauer befolgen bei Anbau und Primärverarbeitung strikt die Richtlinien für die Gute Praxis für die Sammlung und Anbau von Arzneipflanzen (GACP) von Arznei- und Gewürzpflanzen.

Genauere Informationen zum Anbau von Heil- und Gewürzpflanzen
entnehmen Sie bitte aus der Seite der LfL: https://www.lfl.bayern.de/ipz/heilpflanzen/030497/index.php

Kräutervielfalt

Mehr als 50 Arten, allen voran Petersilie, Dill, Schnittlauch, Melisse, Minze und Sonnenhut kultivieren die bayerischen Erzeuger.

    Andorn
    Alant
    Angelika
    Arnika
    Artischocke
    Arzneirhabarber

 


    Bärwurz
    Baldrian
    Basilikum
    Beifuß
    Bibernelle
    Blaue Malve
    Bohnenkraut
    Borretsch
    Brennesselblätter
    Buchweizen

 

    Dill
    Eibisch
    Eisenkraut
    Estragon
    Fenchel
    Gelber Enzian
    Goldrute
    Hafer (grün)
    Holunder

    Johanniskraut
    Kamille
    Kapuzinerkresse
    Kerbel
    Knoblauch
    Koriander (Blatt)
    Kümmel

 

    Lauch
    Liebstöckel
    Löwenzahn
    Majoran
    Malve
    Mariendistel
    Meerrettich
    Meisterwurz
    Muskatellersalbei
    Mutterkraut
    Petersilie (Blatt)
    Pfefferminze
    Rhabarber

 

    Sauerampfer
    Schabzigerklee
    Schafgarbe
    Schnittlauch
    Schnittsellerie
    Schöllkraut
    Schwarzer Rettich
    Sonnenhut (3 Spezies)
    Spitzwegerich
    Thymian
    Wermut
    Winterheckzwiebel
    Wolfstrapp
    Ysop
    Zitronenmelisse

Anbaufläche von über 3.000 ha

Bayern ist bundesweit die mit Abstand bedeutendste Anbauregion für Heil- und Gewürzpflanzen.

Unsere Anbaugebiete